Knappe 0:1-Niederlage im ersten Testspiel

Am Sonntag bestritt der FC Wiener Akademik sein erstes Testspiel in der noch jungen Vereinsgeschichte. Gegen den SC Achau konnte Obmann Dragan Marmat auf 14 Spieler zurückgreifen. Bei Gluthitze gab die neuformierte Mannschaft angesichts des Umstands, dass die Spieler quasi ohne Trainingseinheit ins Spiel gingen, keine schlechte Figur ab. Das Match war über weite Strecken ausgeglichen, die “Akademiker” fanden sogar die besseren Torchancen vor. Leider klappte es bei der Marmat-Elf mit der Chancenauswertung noch nicht nach Wunsch, so dass es kein Wiener Akademik-Tor zu bejubeln gab. Die Achauer entschieden das Spiel letztendlich knapp für sich – das “Goldtor” zur 0:1-Niederlage entsprang gegen Mitte der zweiten Spielhälfte einer Unachtsamkeit nach einem Corner. Coach Marmat war trotz einiger Defizite mit seinen Schützlingen nicht unzufrieden. Mit konsequenter Arbeit wird das Team bald konkurrenzfähiger sein.