U-11: Bis zur letzten Minute spannend

Die erste Halbzeit verlief mit leichtem Ballbesitz und Chanceplus für Celtic. Tormann Josip Ivanko spielte zum ersten Mal im Tor und konnte sich mit ein paar guten Abwehraktionen auszeichnen. Celtic schoss ein Tor nach einem Freistoß für Wiener Akademik und einem unnötigen Abspielfehler vor dem eigenen Tor. Den Ausgleich schoss Hasan Apaydin nach einer guten Aktion mit Diyar Gerösly. Somit endete die 1.Halbzeit mit 1:1. Am Anfang der zweiten Halbzeit mussten zwei Spieler in kürzester Zeit angeschlagen ausgetauscht werden. Kurz danach stießen Hasan Apaydin und Gezim Olomani zusammen und mussten auch das Spiel verlassen. Celtic konnte das ausnutzen und mit zwei weiteren Toren in kürzester Zeit in Führung mit 3:1 gehen . Die “Akademiker” ließen aber nicht die Köpfe hängen und machten einen Anschlusstreffer durch Sebastian Mendes. Die Bemühungen einen Ausgleich zu schießen blieben aber unbelohnt. Celtic schoss in letzter Spielminute das 4:2 und gewinnt damit verdient.