Gelingt gegen “Liga-Schwergewicht” Polska ein Tor?

Sonntag empfängt das Team von Trainer Dragan Marmat eine weitere “große Nummer” der 3. Klasse A: Polska! Nachdem es gegen GOB Wien und dem Penzinger SV zwei klare Niederlage ohne eigenen Torerfolg setzte, wollen die “Akademiker” gegen ein weiteres “Liga-Schwergewicht” zumindest bei den selbst erzielten Toren anschreiben – leicht wird das gegen “die Polen” allerdings nicht werden. Betreut wird der letztjährige Oberliga-A-Verein vom ehemaligen polnischen Auswahlspieler Marek Swierczewski, der unter anderem für Sturm Graz, Austria Wien und Admira Wacker Mödling in Österreichs höchster Spielklasse kickte. Polska, das nach sechs gespielten Runden vier Siege und zwei Niederlagen zu Buche stehen hat, verlor in der letzten Runde gegen den Penzinger SV durch ein last-minute-Goal unglücklich 1:2. Diese Scharte wird Polska im Spiel gegen den FC Wiener Akademik auswetzen wollen. Nimmt man die Tabellensituation als Gradmesser, dann kommt der Swierczewski-Truppe die klare Favoritenrolle zu. Für die Mannschaft von Dragan Marmat kommt erschwerend hinzu, dass Polska offensiv schwer auszurechnen ist. Nicht weniger als zehn Akteure zeichneten für die 27 bisherigen Polska-Treffer verantwortlich – bis auf den Tormann ist bei dieser Mannschaft jeder Spieler torgefährlich. Ein harter Prüfstein für die zuletzt mit personellen Sorgen kämpfende Wiener Akademik-Defensive, die Sonntag aber dennoch ihr bestes geben wird, um gegen Polska eine Sensation zu schaffen.

Spielbeginn: Sonntag, 27. Oktober 2013, 10 Uhr
Spielort: Sportplatz Schmelz