Dichtes Spielprogramm am Wochenende

Während die Kampfmannschaft zwei Meisterschaftsrunden frei hatte, hatte der NW am Wochenende ein dichtes Spielprogramm. Am Samstag Vormittag spielte die U-7 und U-8 am LAC-Platz gegen LAC. Bis die U-7 eine empfindliche Niederlage hinnehmen musste, freute sich die U-8 über einen 5:3 Sieg ( Torschütze 3 X Branko Glavas, Valentino Blazevic und Dejan Ninic ). Zu Mittag spielte auch die U-10 gegen 1980 Wien, und feierte einen ungefährdeten 6:3 Sieg ( Torschütze: 2 X Dejan Petrovic , Diyar Göresli , Miran Emruli , Gezim Olomani , Joel Schönauer ).

Am Sonntag hatten einige NW-Spieler sogar die doppelte Belastung. Während in der Berufsschule Mollardgasse im 6. Bezirk, das 4. traditionelle Hallenturnier “Schule und Verein gemeinsam am Ball” veranstaltet wurde, musste die U-9 und U-11 am Vormittag zu Meisterschaftsspielen gegen Macabi U-9 und SUSA Viena U-11 antreten.
U-9: Am Sonntag, den 6.4. 2014 trafen die jungen Akademiker auf Maccabi Wien. Pünktlich um 9 Uhr ging die Partie los. Ein tor- und chancenreiches Spiel gab es für die etwa 30 Zuschauern zu sehen. Nach einem 2 Tore Rückstand schafften es die Bambini-Kicker von FC Wiener Akademik, durch ein Doppelpack von Valentino Blazevic und einem sehenswerten Treffer von Branko Glavas, zum ersten Mal in Führung zu gehen. Trotz der guten Tormöglichkeiten von Dejan Ninic konnte FC Wiener Akademik seine Führung nicht ausbauen und das Spiel kippte. Das Ergebnis nach 50 Minuten war 5:3 aus Sicht von Maccabi Wien. Letztendlich war die Niederlage unglücklich und unverdient, aber so ist eben im Fußball.
U-11: Pünktlich um 10:15 Uhr am 6.4.2014, ging das Spiel der U11 in der Wiener A-Liga zwischen FC Wiener Akademik und SUSA Vienna los. Die etwa 35 gekommenen Fans, darunter großteils die Familie der Fußballer, sahen zahlreiche Torchancen der jungen Akademiker. Öfters stand Hasan Apaydin vor dem gegnerischen Keeper und scheiterte. Hier passt zu gut der Spruch „Wenn du deine Chancen vorne nicht machst, dann bekommst du sie hinten rein“, und SUSA Vienna ging in Führung in Minute 15. Bis zur Halbzeit schafften es, die Nachwuchsspieler von Wiener Akademik, den wichtigen Anschlusstreffer nicht zu erzielen. Das Spiel nahm so weiterhin ihren Lauf und endete letztendlich mit 0:5.

U-8