Gelingt gegen SUSA Vienna die Revanche?

Zwei spielfreie Runden sowie das Osterwochenende sollten für den FC Wiener Akademik gereicht haben, um sich vom Schock des Strafa-Urteils – der 3:1-Sieg gegen Makedonien wurde in eine 0:3-Strafverifizierung zugunsten der unterlegenen Mannschaft umgewandelt – erholt zu haben. Schon am Freitag gastiert die Marmat-Elf bei SUSA Vienna. Die im Frühjahr ebenfalls noch punktelosen “Briten” werden nach der 0:11-Schlappe gegen den Penzinger SV auf Wiedergutmachung aus sein. Zudem hat die Laverty-Truppe noch gute Erinnerungen an die “Akademiker”, feierte sie im Hinspiel ihren bisher einzigen vollen Meisterschaftserfolg. Die 0:3-Niederlage im Herbst schmerzt die “Akademiker” noch heute und brachte SUSA Vienna drei Viertel aller bisher in der Meisterschaft erzielten Punkte. Die Tabelle sieht im Duell 11. gegen 10. ein echtes “Nachzügler-Derby”, obgleich die Marmat-Truppe mit 13 erspielten Punkten bisher deutlich erfolgreicher als der kommenden Gegner agierte. Nach dem unrühmlichen Auftritt gegen Makedonien, wird die Marmat-Truppe um ein sportliches Gegengewicht bemüht sein – damit man nach den Vorkommnissen gegen Makedonien wieder positiv auf sich aufmerksam macht.

Spielbeginn: Freitag, 25. April 2014, 20 Uhr
Spielort: Sportplatz Staw-Platz