Am Sonntag gastiert der Tabellenführer auf der Schmelz

Mit dem nach Verlustpunkten führenden Penzinger SV empfangen die “Akademiker” am Sonntag einen besonders spielstarken Gegner, der bei seinen vier Frühjahrsspielen ebenso viele Erfolge errang und mit 31:2 ein besonders imposantes Torverhältnis aufweist. So gut es bei den Penzingern läuft, so stotternd verlief der Rückrunden-Start für die Marmat-Truppe, die in den vier Frühjahrsmeisterschafts-Begegnungen erst einen mageren Punkt aufs Haben-Konto verbuchen konnte. Die Favoritenstellung liegt somit ganz klar bei der Cesnek-Truppe, die in den letzten drei Begegnungen nicht einmal ein Gegentor zuließ. So wurde der letztwöchige Gegner der “Akademiker”, SUSA Vienna, am 12. April mit einer 11:0-Packung nach Hause geschickt. Auf die Defensive – die fängt ja bekanntlich im Sturm an – wird kommenden Sonntag also Schwerstarbeit zukommen. Auf Robert Cesnek, mit 21 Saisontreffern bester Penzinger Torschütze, wird sich die rot-blaue Abwehrreihe besonders zu konzentrieren haben. Im Hinspiel erzielte Robert Cesnek nach nur zwei Spielminuten den Führungstreffer, danach schlugen sich die “Akademiker” aber beachtlich und kamen mit einer 0:4-Niederlage vergleichsweise glimpflich davon. Angesichts der aktuellen Formkurven beider Teams, kann am Sonntag eine Niederlage in ähnlicher Höhe schon als großer Erfolg für die “Akademiker” gewertet werden.

Spielbeginn: Sonntag, 4. Mai 2014, 10 Uhr
Spielort: Sportplatz Schmelz