So wie die U-11 letzte Woche, dreht die U-10 auch das Spiel um

Am Samstag gastierte die U-7 beim SV Donau. Unter sommerlichen Bedingungen gewann der FC Wiener Akademik mit 9:6 (Torschützen: 6x Valentino Blazevic, Luka Glavas, Marko Krizanovic und Bartosz Piekarz). Die U-10 spielte am Rasen auf dem Sportplatz in der Leberstrasse in Simmering. Die U-10 schaute sich was von den älteren Vereinskollegen ab, und drehten so wie die U-11 vorige Woche einen 1:3 Pausenrückstand und gewinnen mit 5:4. Nach einer schnellen 1:0 Führung von Joel Schönauer, ließen die Blau-Roten einige gute Möglichkeiten aus, welche die heimischen besser ausnutzen und mit einer 3:1 in Führung in die Halbzeitpause gingen. In der zweiten spielten die “Akademiker” guten ,,Kombinationsfußball”, und machten durch Tore von Joel Schönauer und Dejan Ninic den 3:3 Ausgleich. Trotz weiterer guter Chancen für FC Wiener Akademik, geht FC Mariahilf mit 4:3 in Führung. Die Blau-Roten gaben nicht auf und glichen wieder durch Joel Schönauer auf 4:4 aus. Während alle mit einem Unentschieden rechneten, schoss Joel in der letzten Spielminute per Kopf nach einem Korner von Dejan Petrovic den 5:4 Siegestreffer. FC Wiener Akademik – Mariahilf 5:4 (Torschützen: 4x Joel Schönauer, Dejan Ninic). Am Sonntag Vormittag spielte die U-9 gegen Janecka. Nach der 4:2 Führung für den FC Wiener Akademik, gabs einige fragwürdige Entscheidungen des heimischen Schiedsrichters,was die Gastgeber ausnutzen konnten und mit 5:4 gewinnen. Torschützen: 2x Jetmir Ademi, Luka Bogdanovic, Dejan Ninic. Eine positive Überraschung gab es beim U-11 Spiel gegen Wiener Viktoria. Einen 7:2 Sieg gegen einen starken Gegner, hat den Blau-Roten riesen Freude gemacht. Kicker von der Schmelz beginnen furios und nach nur 7 Minuten steht es durch die Tore von Joel Schönauer, Alex Miladinovic und Hasan Apaydin 3:0. Bis zur Halbzeitpause verflachte die Partie, was die Heimischen ausnutzen und auf 1:3 verkürzten. In der zweiten Halbzeit machten die Blau-Roten wieder Druck und erhöhen durch drei Tore von Eren Erkul (Sein erstes Spiel für die Blau-Roten) und ein Tor von Hasan Apaydin auf 7:1. Die Heimischen konnten nur noch auf 7:2 verkürzen. Bis jetzt d-as beste Spiel der U-11.

U-7

U-9

U-10

U-11