“Akademiker” beenden Saison mit Kantersieg!

Beim Hinspiel gegen RBW durfte die Marmat-Truppe erstmals über ein zweistelliges Erfolgserlebnis jubeln – dieses Kunststück wiederholten die Blau-Roten am vergangenen Sonntag mit einem 10:2-Auswärtssieg.

Gegen das Tabellenschlusslicht gab Coach Dragan Marmat Spielern Einsatzzeiten, die ansonsten weniger zum Zug kommen. Der “zweite Anzug” machte aber von Beginn an gute Figur und sah sich nach 20 Spielminuten durch zwei Tore von Qiao Jun Guo mit 2:0 in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Mevludin Tokalic auf 3:0. In der selben Torart ging es auch im zweiten Durchgang weiter. Top-Torschütze Tokalic sorgte in der 49. und in der 51. Spielminute für einen Doppelschlag und erhöhte auf 5:0 – lediglich die Pausenunterbrechung verhinderte den lupenreinen Hattrick des Angreifers. Nach dem klaren Spielstand war die Konzentration der Gäste kurzzeitig weg und RBW verkürzte auf 1:5, doch Qiao Jun Guo stellte wenig später den alten 5-Tore-Abstand wieder her – 6:1! RBW bewies Moral und verkürzte vier Minuten nach Qiao Jun Guos dritten Treffer auf 2:6. Der Gegentreffer befeuerte die Spiellaune der Blau-Roten erneut und so durften sich die “Akademiker” bis zum Schlusspfiff über vier weitere Tore freuen – Alexander Tegeltija (2), Martin Matiqi und Armin Sarkhosh sorgten für den 10:2-Endstand. Es war der zweite zweistellige Sieg der “Akademiker” in der Meisterschaft – abermals hieß der Gegner RBW.

Die Marmat-Truppe beendete die Saison damit auf dem 8. Tabellenrang – sieben Siegen standen drei Unentschieden und 12 Niederlagen bei einer leicht negativen Tordifferenz gegenüber. Mit 24 Punkten landeten die “Akademiker” im Mittelfeld, wiewohl bei besserer Trainingsbeteiligung deutlich mehr drinnen gewesen wäre. An diesem Manko gilt es in der Spielzeit 2014/15 besonders zu arbeiten – aufgrund der Ligenreform in den Wiener Unterligen werden die “Akademiker” dann in der 2. Klasse antreten, in der es mit Sicherheit nicht leichter werden wird.

Beim Hinspiel gegen RBW durfte die Marmat-Truppe erstmals über ein zweistelliges Erfolgserlebnis jubeln – dieses Kunststück wiederholten die Blau-Roten am vergangenen Sonntag mit einem 10:2-Auswärtssieg.

Gegen das Tabellenschlusslicht gab Coach Dragan Marmat Spielern Einsatzzeiten, die ansonsten weniger zum Zug kommen. Der “zweite Anzug” machte aber von Beginn an gute Figur und sah sich nach 20 Spielminuten durch zwei Tore von Qiao Jun Guo mit 2:0 in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Mevludin Tokalic auf 3:0. In der selben Torart ging es auch im zweiten Durchgang weiter. Top-Torschütze Tokalic sorgte in der 49. und in der 51. Spielminute für einen Doppelschlag und erhöhte auf 5:0 – lediglich die Pausenunterbrechung verhinderte den lupenreinen Hattrick des Angreifers. Nach dem klaren Spielstand war die Konzentration der Gäste kurzzeitig weg und RBW verkürzte auf 1:5, doch Qiao Jun Guo stellte wenig später den alten 5-Tore-Abstand wieder her – 6:1! RBW bewies Moral und verkürzte vier Minuten nach Qiao Jun Guos dritten Treffer auf 2:6. Der Gegentreffer befeuerte die Spiellaune der Blau-Roten erneut und so durften sich die “Akademiker” bis zum Schlusspfiff über vier weitere Tore freuen – Alexander Tegeltija (2), Martin Matiqi und Armin Sarkhosh sorgten für den 10:2-Endstand. Es war der zweite zweistellige Sieg der “Akademiker” in der Meisterschaft – abermals hieß der Gegner RBW.

Die Marmat-Truppe beendete die Saison damit auf dem 8. Tabellenrang – sieben Siegen standen drei Unentschieden und 12 Niederlagen bei einer leicht negativen Tordifferenz gegenüber. Mit 24 Punkten landeten die “Akademiker” im Mittelfeld, wiewohl bei besserer Trainingsbeteiligung deutlich mehr drinnen gewesen wäre. An diesem Manko gilt es in der Spielzeit 2014/15 besonders zu arbeiten – aufgrund der Ligenreform in den Wiener Unterligen werden die “Akademiker” dann in der 2. Klasse antreten, in der es mit Sicherheit nicht leichter werden wird.