“Akademiker” fügen Tabellenführer Polska die erste Saisonniederlage zu!

Damit hätte wohl niemand gerechnet: nach den zuletzt durchwachsenen Leistungen bäumte sich die Marmat-Truppe ausgerechnet gegen Tabellenführer Polska auf und sorgte für die Sensation der Runde. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer musste gegen die Blau-Roten die erste Saisonniederlage hinnehmen, obgleich der Red Star-Untermieter fast eine Stunde in Überzahl agieren konnte.

Die Marmat-Truppe begann überfallsartig und fand schon in den ersten 20 Spielminuten fünf hochkarätige Torchancen vor, die aber allesamt zu keinen Torerfolgen führten. Alberto Zele, Zeljko Mutavdzic (2 Mal), Kosta Mitrovic und Blerton Kaliki scheiterten entweder am gegnerischen Keeper oder vergaben knapp. In der 26. Minute klappte es dann doch noch mit dem erfolgreichen Abschluss: eine von einem Polska-Akteur schlecht ausgeputzte “Akademiker”-Flanke landete bei Alberto Zele, der von der Strafraumgrenze zur 1:0-Führung traf. Keine zehn Minuten später sorgte der Unparteiische für Aufregung bei den “Akademikern”: ein Polska-Spieler legte sich im Strafraum das Spielgerät viel zu weit vor (der Ball war bereits im Torout), ließ sich beim eigentlich schon beendeten Zweikampf mit Kosta Mitrovic geschickt von der Erdanziehungskraft aushebeln und behielt mit dieser Strategie letztendlich recht. Der Schiedsrichter entschied auf Penalty und zeigte Kosta Mitrovic gelb, der mit der Entscheidung gar nicht einverstanden war und wegen Kritik postwendend die zweite gelbe Karte zu sehen bekam – Platzverweis! “Toni” Kaliki konnte nicht mehr an sich halten und sah unmittelbar danach wegen Kritik den nächsten Verwarnungskarton. Damit schien das Spiel auf den Kopf gestellt und der Tabellenführer bekam plötzlich “Oberluft”. Die Bogacz-Truppe hatte die Rechnung aber ohne “Akademiker”-Goalie Djordje Srejic gemacht, der den Strafstoß entschärfte und so die knappe Führung für sein Team in die Pause rettete.

In der 6. Spielminute der zweiten Halbzeit fand ein platzierter 17-Meter-Schuss von Polska-Akteur Hubert Lewandowski seinen Weg ins Tor der “Akademiker” – 1:1. In nummerischer Überlegenheit und mit dem Momentum des Ausgleichs ausgestattet, erhöhte Polska nun die Schlagzahl, doch die “Akademiker”-Defensive stand heute äußerst sicher und ließ bestenfalls Halbchancen des Tabellenführers zu. Die Marmat-Truppe blieb ihrerseits bei Conterangriffen stets gefährlich. Einen dieser Entlastungsangriffe schloss Alberto Zele in der 63. Minute zur neuerlichen Führung ab – ein feiner Schuss in die Kreuzecke des Polska-Tores bedeutete das 2:1 für die Gäste. Die Blau-Roten brachten mit viel Einsatzbereitschaft und Leidenschaft den knappen Sieg über die Zeit und sorgte so für die erste Saisonniederlage von Polska, die den “Platz an der Sonne” an Eintracht Wien abgeben mussten.

Coach Dragan Marmat war mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden. Angesichts der durchwachsenen Darbietungen in den letzten Wochen konnte man mit dem am heutigen Tag gezeigten Auftreten nicht unbedingt rechnen. Der FC Wiener Akademik bleibt somit die “Wundertüte” der 2. Klasse B. Herausragenden Leistungen folgen immer wieder unnötige Niederlagen und umgekehrt. An dieser Inkonstanz gilt es zu arbeiten. Mit Leistungen wie der heutigen in Serie könnte man nämlich selbst um den “Platz an der Sonne” kämpfen. Dass dies möglich ist, können die Blau-Roten schon in der nächsten Runde beweisen – dann trifft man auf das nächste Spitzenteam der 2. Klasse B, auf Makedonien.