“Akademiker” empfangen Tabellenführer Polska

Nach dem Tabellendritten Dinamo Ottakring, dem Tabellenzweiten FC Eintracht Wien bekommt es die Marmat-Truppe kommenden Montag mit Tabellenführer Polska zu tun. Die aktuell bescheidende Form der Blau-Roten und die Tabellenposition sprechen eine klare Sprache zugunsten Polskas.

Die “Papierform” ist im Fußball jedoch nicht immer alles. Das musste Polska schon im Herbst zur Kenntnis nehmen als die “Akademiker” völlig überraschend mit 2:1 die Oberhand behielten und dem aktuellen 2. Klassse B-Tabellenführer die erste Saisonniederlage zufügten. Im Vergleich zum damaligen Kräftemessen haben die Blau-Roten allerdings deutlich an Spielstärke eingebüßt, sodass Polskas Chancen auf eine erfolgreiche Revanche sehr groß sind. In der letzten Runde hat sich aber auch der Tabellenführer nicht mit Ruhm bekleckert und kam vor heimischen Publikum im Spiel gegen die technisch starke Mannschaft von Azadi Wien mit 3:6 unter die Räder.

Angesichts der letzten Runden und den bisherigen Meisterschaftsspielen ist mit einem trefferreichen Spiel zu rechnen. In den 19 Matches mit Polska-Beteiligung fielen 107 Tore, bei den “Akademikern” gab es für den gleichen Zeitraum 76 Treffer zu bestaunen. In den Reihen des Red Star-Untermieters befindet sich mit Mariusz Kozyra auch der torgefährlichste Angreifer der 2. Klasse B – der Mann mit der Rückennummer 7 zeichnete mit 29 Volltreffern für mehr als ein Drittel der Polska-Tore verantwortlich. Der Angreifer hat damit einen großen Anteil an der Treffsicherheit seiner Mannschaft, die mit 83 Toren Liga-Primus ist. Nicht minder erfolgreich ist die Defensive der Polen, die in der Wertung der erhaltenen Tore mit 24 gleichauf mit dem FC Eintracht Wien liegt.

Dass man gleich sechs davon am letzten Samstag kassierte, könnte auf einen rabenschwarzen Tag der Bogacz-Truppe hindeuten. Oder zeichnet sich da vielleicht ein kleines Formtief ab, das die aktuell nicht gerade in Bestform agierende Marmat-Truppe ausnützen kann? Der kommende Sonntag wird’s zeigen.

Spielbeginn: Sonntag, 3. Mai 2015, 10.30 Uhr
Spielort: Sportplatz Schmelz