Gegen Polska um Wiedergutmachung bemüht

Nach dem schmerzlichen Punkteverlust in der letzten Runde, geht es für die Marmat-Truppe um Wiedergutmachung. Mit Polska, gegen das man in den letzten beiden Begegnungen wenig zu bestellen hatte, wartet keine leichte Aufgabe, obgleich der Red Star-Untermieter nicht mehr in der Herbst-Form zu spielen scheint.

In den letzten beiden Kräftevergleichen setzte es für die Blau-Roten einem 1:3- und eine 0:4-Niederlage. Seither sind die “Akademiker” aber deutlich stärker, Polska vermutlich ein wenig schwächer geworden. In der letzten Runde ließen “die Polen” ihre alte Klasse wieder aufblitzen und Eurasya beim 5:0-Erfolg keine Chance. Hauptverantwortlich für den Kantersieg waren einmal mehr Rafael Knapik und Roman Palys, die alle fünf Treffer markierten. Die beiden Goalgetter zeichnen mit zusammen 21 Volltreffern auch für mehr als die Hälfte der 38 Polska-Tore verantwortlich. Es wird also viel davon abhängen, inwieweit die “Akademiker”-Defensive die polnischen “Goleadors” in den Griff bekommt.

Das Spiel gegen Polska ist auch für den Kampf um Platz 3 entscheidend. Momentan liegt die Marmat-Truppe aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem Team aus der Kendlerstraße. Im Falle eines Sieges erspielt sich das Sieger-Team einen kleinen Punktepolster auf den Konkurrenten, eine Punkteteilung brächte die im Frühjahr in starker Form agierenden Jedleseer näher an das “Tabellen-Stockerl” heran. Bleibt zu hoffen, dass die “Akademiker” auf dem heimischen Kunstrasen stärker agieren als vergangenen Sonntag auf dem ungewohnten Naturrasen-Terrain bei Grasshoppers Westwien.

Noch hat man bei den “Akademikern” das große Saisonziel “Aufstieg” nicht aus den Augen verloren, ein weiterer Punkteverlust würde die Träume aber jäh platzen lassen.

Spielbeginn: Sonntag, 17. April 2016, 10 Uhr
Spielort: Sportplatz Schmelz