U-9 und U-11 hielten nur eine Halbzeit gut mit

Die U-9 spielte am Mittwoch in Mannswörth. Mannswörth konnte in der ersten Halbzeit ihren körperlichen Vorteil, sowie den Vorteil, das auf Naturrasen gespielt wurde (junge Akademiker trainieren auf dem Kunstrasen), gut ausnützen. Mannswörth führte in der 1.Halbzeit mit 8:0. Die 2.Halbzeit war FC Wiener Akademik besser organisiert und auf Naturrasen eingestellt, und spielte in der 2.Halbzeit 2:2. Torschützen für FC Wiener Akademik waren Valentino Blazevic und Muzyk Yakub.

FOTO U-9

Die U-11 spielte am Freitag ihr erstes Match gegen Torpedo 03. Gespielt wurde auch auf Naturrasen des ASV 13. Im Unterschied zu U-9 hielt die U-11 in der ersten Halbzeit gut mit und ging in die Pause mit 3:4 Rückstand. Torschützen waren Apaydin Hasan, Zebrovski Michat und Miladinovic Alex. Insgesamt gesehen war die 2.Halbzeit nicht schlechter als die 1., das Problem lag darin, dass FC Wiener Akademik einige gute Chancen nicht ausnutzen konnte. Torpedo 03 war viel effizienter, und gewann das Spiel mit 10:4. Der einzige Torschütze in der 2.Halbzeit war Miladinovic Alex.

Alles in allem eine “normale” Leistung für Kids, die das erste Mal ein Match gespielt haben.

FOTO U-11