Zum Rückrunden-Auftakt wartet gleich ein Spitzenteam

GK640 DSC01645egen ein 3. Klasse A-Topteam startet die Kampfmannschaft des FC Wiener Akademik in die Frühjahrssaison. Die Mannschaft der Torschützenliste-Führenden Christian Summereder (33 Volltreffer) und Florian Filek (21 Tore) wurde erst in der letzten Herbstrunde vom Penzinger SV vom “Platz an der Sonne” verdrängt und verpasste somit denkbar knapp den Herbstmeistertitel. Ihren Spielwitz und ihre Klasse bewiesen die GOB-Kicker schon bei der Hinrundenbegegung – da gab es für den FC Wiener Akademik nichts zu holen, wiewohl die Niederlage mit 0:6 “überschaubar” blieb – immerhin erzielten Summereder, Filek & Co. in den elf Herbst-Meisterschaftsspielen 93 Treffer, was einen Durchschnitt von annähernd 8,5 erzielten Toren pro Spiel ergab.

An die Erfolge der Herbstsaison wollen die GOB-Kicker nahtlos anschließen und stellten ihre gute Form bereits bei einem Testspiel gegen Süssenbrunn, dem Tabellenvierten der 1. Klasse B, unter Beweis – nach einer 1:0-Pausenführung musste man sich denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben. Der NAC-Untermieter scheint also gerüstet. Aber auch der FC Wiener Akademik war in der Winterpause nicht untätig. Mit den Torhütern Ivan Mirkovic und Mahir Karic konnte die zu Meisterschaftsbeginn größte “Baustelle” geschlossen werden. Darüber hinaus wurde Vladimir Stupar, Romario Krecelj, Nemanja Nikolic und Srdjan Marceta verpflichtet, die den Konkurrenzdruck in der Mannschaft ankurbeln sollen. Personelle Sorgen sollten für Obmann und Coach Dragan Marmat künftig der Vergangenheit angehören. Zwar merkte man in den Vorbereitungsspielen noch Abstimmungsprobleme, im Laufe der Frühjahrssaison wollen die “Akademiker” aber eine bessere Rolle als im Herbst spielen. Das Match gegen GOB Wien wird dafür eine erste Standortbestimmung bieten.

Spielbeginn: Samstag, 15. März 2014 13:00
Spielort: Sportplatz Schmelz