Auch Grasshopers fand kein Mittel gegen blau-rote Offensive

Am dritten Spieltag steht Grasshopers am Spielplan. Die Kampfmannschaft der Blau-Roten wollte auf der Schmelz weiter ungeschlagen bleiben und die 3 Punkte holen. Die “Akademiker” starteten wie jedes Spiel sehr druckvoll nach vorne. Doch die Gegner standen kompakt und wollten die Heimischen so viele Probleme wie möglich bereiten. Jedoch stand in der 9.Minute Kemal Galijasevic nach einem langen Ball plötzlich alleine im Strafraum und köpft zur 1:0 Führung. Von den Gästen kam nur wenig. FC Wiener Akademik wollte den Vorsprung ausbauen und das gelang Alberto Zele auch in der 32.Minute. Mit dieser 2:0 Führung ging es in die Pause. Nach Seitenwechsel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und versuchte offensiv Aktionen zu setzen. Aber die Blau-Roten blieben vor dem Tor kalt. Nach einem Freistoss köpft der eigene Spieler ins Tor und baut die Akademik-Führung auf 3:0 aus. In der 69.Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer zum 3:1. Und plötzlich wachte Grasshoppers Wien auf und wollte mehr für das Spiel tun. Die Blau-Roten ließen deutlich nach, wodurch sich einige Lücken ergaben. In der 79.Minute konnte Cem Unku nach einem Lochpass den Schlussstrich ziehen und FC Wiener Akademik gewinnt auch im 3.Saisonspiel mit 4:1 und kann den ersten Tabellenplatz verteidigen. Nächste Woche wartet mit SSV 2013 wieder ein unangenehmer Gegner auf die Blau-Roten.

Wann: Sonntag 25.09.2016., 14:00
Wo: Auf der Schmelz