Auch FC Eintracht kann den Blau-Roten nicht stoppen

Am Samstag Abend war die Kampfmannschaft bei Verfolger FC Eintracht zu Gast. Wie schon erwartet wurde das Spiel eines der schwierigeren in dieser Saison. In der 7.Minute schaltet FC Eintracht schnell um und kontert zum 1:0. Dadurch wurde das Spiel noch um einiges schwieriger. Die Gastgeber spielten sehr aggressiv und versuchen wie die meisten Gegner die Angriffe mit vielen Fouls zu stoppen. Der Ball ist meistens im Besitz der Blau-Roten. Die Gastgeber wurden aber, immer wieder durch schnelles Umschalten gefährlich. Lange dauert es nicht bis Alberto Zele zum 1:1 trifft. Kurz vor der Halbzeit bekommt ein Verteidiger von FC Eintracht die Rote Karte wegen eines Foulspiels. Das erleichterte wiederum die ganze Sache für die “Akademiker”. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen. Klar war, die “Akademiker” wollten das Spiel in der zweiten Halbzeit mit einem Mann mehr gewinnen und weiter die Erfolgsspur halten. Es dauerte eine Zeit lang bis die Blau-Roten die gegnerische Hintermannschaft überwinden konnten. 67.Minute – Ein Foul im gegnerischen Strafraum. Der Schiedsrichter zeigt auf Strafstoß – Alberto Zele schiesst das 1:2 Führungstor. Danach war der Gegner und dessen Widerstand gebrochen und Alberto Zele konnte noch zwei weitere Treffer erzielen. Kurz vor Ende konnte sich auch Veljko Mitic mit einem Weitschuss in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel endete mit 2:5 für die “Akademiker”. Somit bleiben die Blau-Roten auch nach dem 7 Spiel ungeschlagen.
Fazit: Ein wie erwartet schweres Spiel, konnten die “Akademiker” in der zweiten Halbzeit klar und deutlich für sich entscheiden. Durch viel Laufarbeit und Zusammenhalt haben die Blau-Roten bewiesen, das man auch nach einem Rückstand gewinnen kann gegen einen guten Gegner.
Nächste Woche kommt FC Polska auf die Schmelz, ein weiterer Konkurrent. Und auch gegen FC Polska will die Kampfmannschaft eine gute Leistung zeigen und die drei Punkte holen.
FC Wiener Akademik – Polska
Sonntag, 23.10.2016 um 14:00
Auf der Schmelz