Nach der Meisterschaftspause geht’s endlich wieder los

In den letzten beiden Runden war der FC Wiener Akademik aufgrund der Auslosung spielfrei. Die Pause kam für Obmann und Interims-Goalie Dragan Marmat gerade recht, um seine muskulären Probleme in den Griff zu bekommen. Nach Ausheilung der Verletzung geht’s kommenden Sonntag gegen SUSA Vienna wieder um Meisterschaftspunkte. Die “Briten” (SUSA steht für Sean’s United Soccer Academy) hoffen im “Akademiker-Duell” auf die ersten Punkte, blieben sie doch in den ersten drei Begegnungen ohne Zähler. Die “Wiener Akademiker” brachte es in ebenso vielen Matches dagegen auf vier Punkte (je ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage). Mit je fünf erzielten Toren bewies keines der beiden Teams bisher nennenswerte Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor. Defensiv scheint die Marmat-Truppe ein wenig kompakter zu agieren – mit acht Gegentreffern musste sie um ganze vier Tore weniger hinnehmen als der nächste Gegner. Dass es offensiv beim FC Wiener Akademik ab dem kommenden Spiel aufwärts gehen könnte, dafür soll der neu zum Verein gestoßene Christoph Wittmann sorgen. Der 95er spielte schon für Slovan HAC und Austria XIII. Weitere Neuzugänge stehen bei den “Akademikern” ante portas. Da bis zur Winterübertrittszeit vermutlich kein neuer Goalie mehr kommen wird, könnte Obmann Dragan Marmat wieder den mitspielenden “Libero-Goalie” geben. Für Spannung scheint beim anstehenden “Akademiker-Derby” jedenfalls gesorgt.

Spielbeginn: Sonntag, 6. Oktober 2013, 10 Uhr
Spielort: Sportplatz Schmelz